StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Magier - DD

Nach unten 
AutorNachricht
Nephary
Admin


Anzahl der Beiträge : 39
Punkte : 158
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 28
Ort : Finsterwalde

BeitragThema: Der Magier - DD   Do Jul 15, 2010 11:48 am

1) Allgemeine Tipps


Keybindings

Generell solltet ihr soviele Zauber wie möglich mit der Tastatur aktivieren. Dies gilt insbesondere für Zauber die ihr in einem Kampf oft benutzt. Sachen die nicht ganz so wichtig sind, wie zum Beispiel Arkane Intelligenz oder sowas kann natürlich auch geklickt werden. Dies ist notwendig, da man verschiedene Sprüche viel schneller über die Tastatur erreicht, als wenn man erst mit der Maus auf den Button fahren muss, um dann den Zauber anzuklicken. Außnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel, und es mag sicherlich den ein oder anderen geben, der mit der Maus besser klarkommt, weil er viele Egoshooter oder sonst was spielt.

Um möglichst viele Zauber mit der Tastatur aktivieren zu können solltet ihr ein wenig die Tastaturbelegung erweitern. Standardmäßig sind ja schon einige Knöpfe mit den Zahlen 1-9 belegt. Als weitere Tastaturkombinationen bieten sich z.B. Shift+1 etc. an. Auch die Buchstaben die rund um euren Bewegungstasten WASD liegen solltet ihr mit euren Sprüchen belegen, um möglichst viele Fähigkeiten schnell erreichen zu können. Auch die Tasten F1-F4 bieten sich an.

Ein Geheimrezept für die optimale Tastaturbelegung gibt es nicht. Da muss jeder für sich selber rausfinden, womit er am besten klarkommt. Allerdings ist es sicherlich nicht verkehrt die Tasten 1-4 mit euren Hauptattacken zu belegen.

Ein sehr hilfreiches Addon, um eure Leisten zu verwalten und mit Tastenkürzeln zu versehen ist z.B. Bartender (siehe auch Addon-Sektion weiter unten)


Die Latenz

Neulinge verschwenden oftmals großes Schadenspotential dadurch, dass sie die einzelnen Zauber nicht optimal aneinander reihen. Die Zeit, die zwischen dem Ende des ersten Zaubers und dem Beginn des zweiten Zaubers liegt, nennt man auch Latenz. Diese sollte so gering wie möglich gehalten werden. Der Ping hat auf die Latenz einen negativen Einfluss (die Latenz steigt mit zunehmendem Ping), weshalb ein geringer Ping erstrebenswert ist.

Um die Zeitverzögerung zwischen zwei Zaubern zu minimieren ist folgendes zu beachten: Man kann bereits deutlich vor dem Ende des ersten Zaubers den Befehl für den zweiten Zauber auslösen. Solange keine Globale Abklingzeit aktiv ist, ist es selbst bei einem Ping von unter 20ms möglich den Befehl für den nächsten Zauber bereits 300-400ms vor Ende des ersten Zaubers abzusenden, damit der zweite Zauber unmittelbar nach dem ersten gezaubert wird. Am besten installiert ihr euch das Addon Quartz, welches ich weiter unten genauer beschreibe, und testet mal ein bisschen an den Übungspuppen in den Hauptstädten. Am einfachsten ist es die Taste für euren nächsten Zauber mehrmals schnell hintereinander zu betätigen, wenn sich der erste Zauber dem Ende zuneigt. Ich persönlich habe z.B. meinen Hauptangriff auf das Mausrad gelegt, um viele Tastenanschläge simulieren zu können, ohne mir dabei eine Sehnenscheidenentzündung zu holen.

Zu Beachten ist, dass das Kommando eine Fähigkeit zu benutzen erst an den Server gesendet wird, wenn ihr die dazugehörige Taste loslasst, nicht, wenn ihr sie runterdrückt.

Mehr Infos zum Zaubersystem gibts hier: http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=8523022501&postId=90350808566&sid=3#78


Das UI

Bei der Gestaltung eures User Interface (UI) solltet ihr darauf achten, dass die relevanten Informationen möglichst kompakt auf einem Fleck abzulesen sind, wie zum Beispiel euer Leben und Mana, sowie das des Gegners, eure Aggro auf dem aktuellen Ziel, die Abklingzeiten eurer Zauber, und alles was eben sonst noch im Kampf wichtig ist. So hat man alle Informationen im Blick, ohne erst auf dem Bildschirm nach dem richtigen Addon oder Balken suchen zu müssen. Sachen wie euer Damagemeter oder so könnt ihr ruhig in eine Ecke des Bildschirms schieben und euch erst nach dem Kampf näher damit befassen. Mehr Tipps zu nützlichen Addons gibt’s weiter unten.


Makros

Einige Makros können euch das Leben als PvE-Magier deutlich erleichtern. Besonders wichtig sind Makros, mit denen ihr eure wichtigsten Cooldowns gleichzeitig zünden könnt um größtmögliches Schadenspotential entfalten zu können. Bei einer Arkanskillung wäre das zum Beispiel ein Makro, mit dem ihr mit nur einem Klick Eisige Adern, Arkane Macht und ein Schmuckstück aktivieren könnt. Des weiteren gibt es noch nützliche Makros für euer Schaf und weitere Sachen. Ich selbst benutze für meinen Magier bestimmt 20 verschiedene Makros.

Vorlagen für viele verschiedene Makros findet ihr in folgendem Thread:

http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=11824303192&sid=3


Aggromanagement

Aggro (Bedrohung) kann bei guter Ausrüstung oder einem schlechten Tank zu einem Problem werden. Daher ist ein gutes Aggromanagement wichtig, denn ein toter Magier macht keinen Schaden. Seit dem Addon hat WoW eine eigene Anzeige für die Bedrohung mit eingebaut, welche man über die Interface-Einstellungen verwalten kann. Wer's, jedoch genauer haben will kann sich z.B. Omen installieren.

Solltet ihr Aggroprobleme haben ist euer wichtigstes Hilfsmittel der Zauber „Spiegelbilder“. Wenn ihr diesen Zauber zündet könnt ihr die nächsten 30 Sekunden keine Aggro ziehen, egal ob eure Spiegelbilder sterben oder nicht. Ihr baut weiterhin Aggro auf, und diese Aggro wird euch voll angerechnet, sobald die 30 Sekunden vorbei sind. Deshalb ist es ein gängiges Mittel zum Beispiel beim Pull, oder wenn ihr den Tank in der Aggro überholt diese zu zünden. Bevor die 30 Sekunden um sind solltet ihr dann aber Unsichtbarkeit benutzen, damit ihr dann wirklich auf 0 Aggro seid, und nicht 30 Sekunden später Aggro zieht. Auch hier hilft Omen weiter, da es auch die Aggro anzeigt, die ihr haben werdet, wenn die Spiegelbilder auslaufen. Des weiteren kann man unter dem Einfluss der Spiegelbilder auch sehr gut größere Gruppen bomben, die nicht gut angetankt sind.

Eisblock ist dann der letzte Notnagel, wenn ihr wirklich mal Aggro ziehen solltet.

Generell gilt: Wenn ihr Aggro zieht nicht, vor dem Tank weglaufen! Auf ihn zulaufen, oder durch das Add hindurchblinzeln kann helfen, das Add zurück zum Tank zu bringen.


Trefferwertung

Die richtige Menge an Trefferwertung ist entscheidend, um im PvE passable DPS fahren zu können. Generell gilt, dass ihr je nach Level des Gegners eine bestimmte Trefferchance erreichen müsst, um den Gegner nicht mehr zu verfehlen:

Levelunterschied ...... benötigte Trefferchance:

+0 ................................ 4%
+1 ................................ 5%
+2 ................................ 6%
+3 bzw. Boss .............17%

Für 1% Trefferchance sind auf maximaler Stufe 26,23 Trefferwertung nötig. Folgende Talente erhöhen eure Trefferwertung:

Präzision im Frostbaum erhöht voll ausgeskillt die Trefferchance mit allen Zaubern um 3%.
Arkaner Fokus erhöht voll ausgeskillt die Trefferchance von Arkanzaubern um 3%.

Wenn ihr in euerer Gruppe einen Schattenpriester oder Mondkin habt, reduziert sich die nötige Trefferwertung um weitere 3%, da beide Klassen einen entsprechenden Schwächungszauber auf den Gegner casten können. Solltet ihr auf Allianzseite einen Draenei in eurer Gruppe haben, gibt der euch zusätzlich 1% Trefferwertung.

Je nach dem, was man angeht und wie die Gruppenzusammensetzung ist, sollte man zusehen, dass man die passende Trefferwertung auf seiner Ausrüstung hat. In heroischen Instanzen reichen z.B. 6% mit allen Buffs und Talenten, da die Gegner höchstens ein Level von 82 haben. Wenn ihr raiden wollt, braucht ihr erheblich mehr Trefferwertung, weil die Level ?? Bosse wie Mobs behandelt werden, die 3 Level über euch sind. Hier braucht ihr dann mit allem Drum und Dran 17% Trefferchance.



2) Die Skillungen:


Frost:


Frostskillungen haben im PvE eher eine Randstellung, das sie bei guter Ausrüstung schlechteren Schaden machen als Arkan- oder Feuerskillungen. Dafür bieten sie eine gute Überlebensfähigkeit und versorgen den Raid mit Erfrischung. Unter bestimmten Umständen solltet ihr aber dennoch zu einer Frostskillung greifen. Bei schlechter Ausrüstung, insbesondere, wenn ihr gerade erst 80 geworden seid und nur mit Questgegenständen rumlauft, dürftet ihr mit einer Frostskillung am besten fahren. Eine Frostskillung ist außerdem sehr manasparend.

Variante 1 (alles in Frost):

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=00000000000000000000000000000000000000000000000000000000003533033313233132232152231351

Diese Variante eignet sich besonders gut für heroische Instanzen, sowie das Solo-Spiel und auch im PvP kann man damit einiges reißen, da alle „Überlebenstalente“ mitgeskillt sind. Der Schaden auf einen einzelnen Mob ist zwar nicht gerade der beste, allerdings kann man bei größeren Trashgruppen, welche man in den 5er Instanzen ja meistens bekämpft sehr guten Schaden machen, indem man einfach Blizzard auf alle Gegner castet. Dies sollte man machen, sobald man 3 oder mehr Gegner gleichzeitig bekämpft.

Variante 2 (19/0/52) für Naxx25-Gear:

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=23002302310003000000000000000000000000000000000000000000000503030311233100230152231350

Variante 3 (18/0/51+2) für Ulduar25-Gear:

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=23002400310003000000000000000000000000000000000000000000000533030310233100230152201350

Die Varianten 2 und 3 bieten mehr Schaden am einzelnen Mob, was vor allem von dem Talent „Die Schwachen quälen“ kommt, welches bei einem Bosskampf immer aktiv ist, das jeder Tank einen Skill hat, der die Angriffsgeschwindigkeit verlangsamt. Allerdings verzichtet man hier auf einige wichtige defensive Punkte im Frostbaum (z.B. Tieffrieren), worunter das Solo-Spiel und PvP stark zu leiden hat. Variante 3 ist speziell für gut equipte Frostmagier gedacht; warum, steht weiter unten.

Man muss Erfrierung übrigens nicht mitskillen, damit Eisige Finger procct.


Rotation für Variante 1 und 2:

Kämpft man gegen einen einzelnen Gegner, benutzt man eigentlich nur Frostblitze. Wenn Hirnfrost procct schießt ihr natürlich euren Feuerball ab, was euch einen leichten DPS-Schub gibt und euch kein Mana kostet. Eisige Adern, sowie das Wasserelementar sollte man nach Möglichkeit zusammen mit einem Schmuckstück verwenden, welches den Schaden erhöht. Sorgt dafür, dass ihr euer Wasserelementar rausholt, unmittelbar bevor Kampfrausch gezündet wird, damit es auch von dem Buff provitiert.

Bei 3 oder mehr Gegnern spammt ihr einfach Blizzard.

Es gibt noch ein paar Kniffe, mit denen man ein paar DPS mehr rausholen kann:

Zum Beispiel ist es möglich, dass man unmittelbar nach dem zweiten Frostblitz, der unter dem Effekt von Eisige Finger steht, eine Eislanze zaubert, welche dann auch noch von Eisige Finger profitiert. Am Besten testet ihr das mal an den Übungspuppen. Wenn ihr diese Spruchkombination sicher beherrscht, könnt ihr so noch ein paar DPS rauskitzeln.

Wenn Hirnfrost und Eisige Finger gleichzeitig proccen, sollte man erst zwei Frostblitze und unmittelbar danach den Instant-Feuerball casten.


Rotation für Variante 3:

Solltet ihr bereits gutes Ulduar25-Gear haben, so ist der Gebrauch der Instant-Feuerbälle und der dritten Eislanze bei Eisigen Fingern ein DPS-Verlust, da diese Zauber zu schlecht skalieren. Aus diesem Grund wählt man dann die dritte Skillungsvariante, in denen der Instant-Feuerball gar nicht mehr mitgeskillt ist. Die Rotation ist dann einfach nur Frostblitze raushaun.


Glyphen:

Erste Wahl ist die Glyphe 'Frostblitz', da diese den meisten Schaden bringt. Allerdings hat sie den riesen Nachteil, dass der Verlangsamungseffekt komplett verschwindet, was sich recht negativ auf das Solo-Spiel und PvP auswirkt. Das Talent "Eisige Finger" funktioniert hingegen nach wie vor mit dieser Glyphe.

Zweite Wahl ist die Glyphe 'Glühende Rüstung'.

Die Glyphe 'Wasserelementar' sollte auch nicht fehlen, da ihr damit den Cooldown der Fähigkeit zusammen mit den Talenten auf 2 Minuten senken könnt, was sich perfekt mit den meisten Schmuckstücken synchronisieren lässt.


Es gilt:

Trefferwertung(bis zum Cap) > Zaubermacht > Tempowertung > kritscher Trefferwertung > Willenskraft > Intelligenz




Frostfeuer (0/53/18):

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=00000000000000000000000000000023050120123033300531203003512033030310030000000000000000

Bei dieser Skillung sind 2 Punkte noch nicht vergeben. Diese können entweder in Druckwelle und Drachenodem, oder aber in „Welt in Flammen“ gesteckt werden, je nachdem, was einem besser gefällt. Welt in Flammen bietet natürlich bei einem einzelnen Gegner den meisten DPS-Zuwachs. Man kann wenn man will auch auf die erhöhte Range verzichten, was sich aber bei manchen Bosskämpfen negativ auf eure Mobilität auswirken kann.

Diese Skillung ist gut geeignet, wenn ihr schon Ausrüstung aus heroischen Instanzen habt, und euch mehr den Raids widmen wollt. Der Schaden auf Trahsmobs, die schnell im Dreck liegen ist eher bescheiden, der Schaden auf Bosse jedoch ist deutlich besser, als bei einer Frostkillung. Man sollte aber schon etwas kritische Trefferwertung auf seiner Ausrüstung haben, um das Potential dieser Skillung nutzen zu können. Die Skillung ist auch sehr manasparend. Ein Nachteil der Skillung ist, dass die DPS ziemlich schwanken können, je nachdem ob man viel krittet, oder eben nicht.


Rotation:

Bei Frostfeuer hat man eine Prioritätenliste, welche von oben nach unten abgearbeitet wird:

1)Wenn ihr den Crit-Debuff auf dem Boss halten müsst, Versengen oben halten. Erst nachcasten, wenn der Debuff fast ausgelaufen ist, aber natürlich nicht runterfallen lassen. (Ein Hexer mit passender Skillung kann euch diese Arbeit abnehmen)
2)Lebende Bombe erneuern und zwar auf alle (!) Mobs, auf die Schaden gemacht werden muss
3)Wenn ihr einen Kampfes.hitze-Procc habt den Instant-Pyro abfeuern
4)Frostfeuerblitz casten

Solltet ihr gegen mehrere Mobs kämpfen, die länger am Leben sind und vielleicht sogar dicht beisammen stehen, dann seht zu, dass auf jedem Mob Lebende Bombe aktiv ist.

Ihr solltet außerdem darauf achten, dass ihr eure Cooldowns unter 35% benutzt, da ihr dann nochmal mehr Schaden rausholen könnt auf Grund von dem Talent „Glühender Zorn“. Auch hier sollte man nach Möglichkeit Einäschern zusammen mit einem Schmuckstück und dem 2er T7 Bonus benutzen. Auch Eisige Adern dürfen nicht fehlen.

Zum Bomben benutzt man am besten Flammenstoß gefolgt von Blizzard. Wenn ihr in Nahkampfreichweite steht, könnt ihr auch Drachenodem und Druckwelle mitbenutzen. Bei Druckwelle solltet ihr aber die passende geringe Glyhpe anlegen, die den Rückstoß verhindert. Wenn die Mobs lange genug leben, auch Lebende Bombe verwenden.

Glyphen:

-Glyphe 'Lebende Bombe'
-Glyphe 'Glühende Rüstung'
-Glyphe 'Frostfeuerblitz'




Es gilt:

Trefferwertung bis zum Cap > Zaubermacht > kritische Trefferwertung > Tempowertung > Willenskraft > Intelligenz,




Feuer (20/51/0):

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=23000503310003000000000000000000550300123033300531203003510000000000000000000000000000


Bei dieser Skillung sind ein paar Abwandlungen möglich. Wenn ihr zu Gunsten höherer Mobilität Flammenwerfen mitskillen wollt, solltet ihr 2 Punkte aus Geisteswissenschaften nehmen. Wenn ihr darüber hinaus noch Drachenodem und Druckwelle wollt, müssen 2 Punkte aus Welt in Flammen dran glauben.

Wenn ihr bereits Ausrüstung aus Naxxramas tragt, könnt ihr mit einer Feuerskillung mehr DPS fahren, als mit der Frostfeuerskillung, da der Feuerball besser mit der Ausrüstung skaliert, und ihr „Die Schwachen Quälen“ mitgeskillt habt, was ja bei einem Bosskampf immer aktiv ist. Die Skillung verbraucht deutlich mehr Mana als die Frostfeuerskillung. Von der Spielweise ist sie aber genau gleich.

Rotation:

1)Wenn ihr den Crit-Debuff auf dem Boss halten müsst, Versengen oben halten. Erst nachcasten, wenn der Debuff fast ausgelaufen ist, aber natürlich nicht runterfallen lassen. (Ein Hexer mit passender Skillung kann euch diese Arbeit abnehmen)
2)Lebende Bombe erneuern und zwar auf alle (!) Mobs, auf die Schaden gemacht werden muss
3)Wenn ihr einen Kampfes.hitze-Procc habt den Instant-Pyro abfeuern
4)Feuerball casten

Solltet ihr gegen mehrere Mobs kämpfen, die länger am Leben sind und vielleicht sogar dicht beisammen stehen, dann seht zu, dass auf jedem Mob Lebende Bombe aktiv ist.

Auch hier wieder darauf achten, dass ihr eure Cooldowns unter 35% benutzen könnt, sowie wieder Einäschern mit Cooldowns kombinieren, die eure Zaubermacht erhöhen.

Gebombt wird wie bei der Frostfeuerskillung, allerdings macht euer Blizzard weniger Schaden, da z.B. Eissplitter nicht mitgeskillt sind.


Glyphen:

-Glyphe 'Lebende Bombe'
-Glyphe 'Glühende Rüstung'
-Glyphe 'Feuerball'. Der DOT, den die Glyphe entfernt ist übrigens nur der DOT, der alle 2 Sekunden für weniger als 40 dmg tickt. Entzünden wird von dieser Glyphe natürlich nicht entfernt.


Es gilt:

Trefferwertung bis zum Cap > Zaubermacht > Tempowertung > kritische Trefferwertung > Willenskraft > Intelligenz





Arkan(57/3/11) Variante 1:

http://www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=23000523210033015032310250532103000000000000000000000000002030230010000000000000000000

Variante 2 mit Absorption des Beschwörers:



Bei manchen Bosskämpfen, wie zum Beispiel Malygos oder Sartharion mit Adds, in denen der Raid viel Schaden bekommt, ist es sinnvoll ein bisschen auf euren Pushback-Schutz zu achten. Pushback ist, wenn ihr während dem Zaubern Schaden erleidet, und dadurch die Zauberzeit erhöht wird. Wenn ihr einene Paladin mit geskillter Konzentrationsaura im Raid, habt reichen 3 Punkte in Arkane Stabilität, um gar keine Pushbacks zu bekommen. Wenn ihr nur eine ungeskillte Konzentrationsaura im Raid habt, ist ein vierter Punkt nötig. Am besten ihr nehmt dazu zwei Punkte aus Geisteswissenschaften und je einene Punkt aus Arkanes Feingefühl oder Arkaner Fokus.

Außerdem ist es in Highend Raids üblich 2 Punkte aus Freizaubern in Magische Vereinnahmung zu stecken für 80 gratis Widerstände.

Beachtet außerdem, dass man bis zu 6% Trefferwertung mitskillen kann. Die Ausrüstung muss entsprechend angepasst werden. Wenn man zuviel Trefferwertung hat einfach Punkte aus Arkaner Fokus in Arkane Stabilität stecken.

Arkan macht bei einem statischen Bosskampf, in dem man nicht Bomben kann am meisten Schaden. Sobald man sich aber viel bewegen muss, oder man mehrere Adds bekämpft, wird Feuer wieder stärker. Variante 2 ist sinnvoll bei Kämpfen mit viel Raidschaden, da ihr so euren Zauberschaden ordentlich steigern könnt indem ihr Feuer- und Frostzauberschutz verwendet oder z.B. ein Priesterschild bekommt.


Rotationen:

Zunächst eine Erklärung der Abkürzungen:

Seit 3.2.2 ist die Arkanrotation relativ einfach. Man zaubert mindestens 4 Mal Arkanschlag um den Debuff voll aufzubauen, sobald dann Geschosssalve procct, was in der Regel bei den ersten 4 Zaubern schon geschehen ist, beendet man die Rotation mit Arkanen Geschossen und fängt wieder von vorne an. Managems werden auf Cooldown benutzt und wenn nötig wird Hervorrufung benutzt.

Arkanschlag spammen lohnt nicht! Die Dps ist nur minimal höher, als die DPS obiger Rotation, der Manaverbrauch ist aber fast 4 (!) Mal so hoch. Die Zeit die ihr verschwendet, um mit Hervorrufung das Mana für Arkanschlag-Spam wieder aufzufüllen kostet euch viel mehr DPS.

Solltet ihr Manaprobleme bekommen, benutzt die Arkanen Geschosse sofort, wenn Geschosssalve procct. Zur Not kann man bei 4fachem Debuff ohne Procc auch Arkanbeschuss verwenden.

Für maximale DPS beim Bomben benutzt man am Besten einen Instant-Flammenstoß mit Geistesgegenwart, gefolgt von einem Blizzard, der von Eisigen Adern und Arkaner Macht verstärkt wird. Für die, die es ganz bequem haben wollen, poste ich hier mal mein Makro zu diesem Zweck, welches mit 2 Klicks genau das macht, was oben beschrieben ist:

/castsequence reset=20 Geistesgegenwart, Eisige Adern
/castsequence reset=20 Geistesgegenwart, Arkane Macht
/castsequence reset=20 Flammenstoß, Blizzard


Glyphen:

Arkanschlag
Glühende Rüstung
Arkane Geschosse


Es gilt:

Trefferwertung bis zum Cap > Zaubermacht > Tempowertung > kritische Trefferwertung > Intelligenz > Willenskraft



Zusammenfassung

Frost:
pro:

* guter Schaden, bei schlechter Ausrüstung

* sehr hoher Schaden beim Bomben von Mobgruppen

* hohe Überlebensfähigkeit

* sehr manasparend

* dadurch sehr gut geeignet für Heroische Instanzen


contra:

* schlechte Skalierung: macht mit besserer Ausrüstung deutlich weniger Schaden als die anderen Skillungen



Frostfeuer:
pro:

* macht mehr Schaden als Frost (aber nicht bei blau/grüner Ausrüstung)

* manasparend


contra:

* DPS kann stark variieren, da die Skillung sehr crit-lastig ist.



Feuer:
pro:

* Sehr guter Schaden

* in Kämpfen, bei denen man sich viel bewegen muss oder Bomben kann, die stärkste Skillung


contra:

* deutlich höhere Manakosten als bei der FFB-Skillung

* keine Trefferchance geskillt



Arkan:
pro:

* 40% Aggroreduzierung

* hohes Burst-Potential

* stärkste Skillung in statischen Kämpfen mit nur einem Gegner


contra:

* kein Versengen oder Winterkälte geskillt

* anfällig, wenn man sich viel bewegen muss




Generell kann ich euch nur raten verschiedene Skillungen auszuprobieren, sobald ihr die nötige Ausrüstung beisammen habt. Schaut einfach, welche Spielweise euch am meisten Spass macht, und haltet daran fest.

3) Buffs, Verzauberungen, Edelsteine und Berufe

Buffs:

Folgende Buffs solltet ihr euch im Raid rein schmeißen:

Essen: Entweder 46 Zaubermacht oder 40 Trefferwertung, wenn nicht am Cap
Fläschchen: Fläschchen des Frostwyrm
Tränke: Geschwindigkeitstrank bei Arkan. Trank der wilden Magien bei Feuer und Frostfeuer.


Verzauberungen:

Folgende Verzauberungen kann euch ein Verzauberer auf euer Gear hauen:

Waffe - Schwarzmagie > Mächtige Zaubermacht
Stab - Große Zaubermacht
Armschienen - Überragende Zaubermacht
Brust - Gewaltige Werte
Umhang - Großes Tempo
Handschuhe - Außergewöhnliche Zaubermacht
Stiefel - Eiswandler oder Vitalität der Tuskarr, wenn man im Kampf viel laufen muss (mind. 4 sec pro Minute)

Vom Schneider gibt’s:
Hose – Glänzender Zauberfaden

Bei Kirin'Tor gibt’s ab respektvoll:
Kopf – Arkanum der brennenden Mysterien

von den Söhnen Hodirs (ehrfürchtig) in den Sturmgipfeln:
Schulter – Große Inschrift des Sturms


Edelsteine:

Ihr solltet auf jeden Fall schauen, dass ihr immer einen Kopf mit einem Metasockel tragt. In diesen packt ihr dann den Chaotischen Polarlichtdiamanten, welcher mit Abstand die meisten DPS bringt. Nachteil von diesem Edelstein ist, dass man mindestens 2 blaue Edelsteine gesockelt haben muss.

Ansonsten solltet ihr darauf achten so zu Sockeln, dass ihr die Sockelboni mitnehmt, welche in den meisten Fällen recht gut sind. Folgende Edelsteine eignen sich hierfür:

Rot: Runenbeschriebener Kardinalsrubin (23 Zaubermacht)

Gelb: je nachdem, was euch noch auf dem Gear fehlt:
Tollkühner Ametrin (12 Zaubermacht + 10 Tempowertung)
Verschleierter Ametrin (12 Zaubermacht + 10 Trefferwertung)
Für Frostfeuer kann man auch den Mächtigen Ametrin (12 Zaubermacht + 10 kritische Trefferwertung) nehmen.

Blau: Geläuterter Schreckensstein (12 Zaubermacht + 10 Willenskraft)

In manchen Situationen lohnt es sich aber nicht auf den Bonus zu gehen, wie z.B. bei den „Sandalen des purpurroten Furors“ (http://de.wowhead.com/?item=44202). Bei diesen Schuhen sollte man lieber einen 23 Zaubermacht-Stein sockeln und auf den 4 Intelligenz-Bonus verzichten, da dieser recht schwach ist. Ausnahme ist natürlich, wenn ihr noch einen blauen Stein braucht um euren Meta-Stein zu aktivieren.


Berufe:

Um im Raid das Maximum aus eurem Charakter rauszuholen, solltet ihr auch die richtigen Berufe wählen. Im Folgenden wird aufgelistet, was euch die jeweiligen Berufe bringen:

Schneiderei: Als Schneider habt ihr die Möglichkeit, euch eine spezielle Verzauberung auf den Umhang zu zaubern. Sie hat eine Proccchance, dass eure Zaubrmacht für 15 Sekunden um 295 erhöht wird, was in etwa dieselbe DPS liefert wie die anderen Berufe (eher etwas mehr).

Juwelenschleifen: Man hat die Möglichkeit 3 Runenverzierte Drachenaugen (+39 Zaubermacht) zu sockeln, das gibt dann einen Bonus von 48 Zaubermacht.

Verzauberkunst: Ihr könnt beide Ringe mit je 23 Zaubermacht verzaubern, was insgesamt 46 Zaubermacht sind.

Schmiedekunst: Ihr könnt euch zwei zusätzliche Sockel in euere Ausrüstung bauen, was mit 2x 23 Zaubermacht-Steinen auch auf einen Bonus von 46 Zaubermacht kommt.

Alchemie: Die Dauer eurer Fläschchen verdoppelt sich und ihr erhaltet 47 Zaubermacht mehr, wenn ihr euch ein Fläschchen des Frostwyrm reingeworfen habt.

Inschriftenkunde: Ihr könnt eure eigene Schulterverzauberung herstellen, welche 46 Zaubermacht besser ist, als die von den Söhnen Hodirs. Zudem erspart ihr euch, den Ruf für die Söhne zu farmen.

Ingenieurskunst bietet euch eine Handschuhverzauberung, mit der man 390 Hast für 12sec bekommt (1 min Cooldown). Außerdem bekommt ihr eine Umhangverzauberung, die euch 27 Zaubermacht gibt. Zusätzlich könnt ihr an euren Schuhen Nitrobosster anbringen, welche 24 Kritwertung haben, zusätzlich könnt ihr aber für ein paar Sekunden enorm schnell rennen (gut bei Movement-Kämpfen). Und als wäre das noch nicht alles, erhaltet ihr von euren Heil- und Manatrankeinsprizungen auch noch 25% mehr Leben/Mana. Alles in allem ist Ingi genauso gut wie die Anderen Berufe im PvE und man hat noch ein paar mehr Gimmiks, die auch im PvP viel Spass machen.

Die Sammelberufe geben euch auch kleine Boni, welche jedoch mit den Boni der Hauptberufe im PvE nicht mithalten können
www.wow-europe.com/de/info/basics/talents/mage/talents.html?tal=23000523010033014032313250532103000000000000000000000000002030230010000000000000000000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://jay-gfx.de.vu
 
Der Magier - DD
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divini Angeli :: World of Warcraft :: Klassenguides-
Gehe zu: